Allgemeine Geschäftsbedingungen

Luzern, August 2020

AGB Reisekultour

Allgemeine Bestimmungen 
Diese Allgemeinen Mietbedingungen regeln die Anmietung unseres Bulli Reisekultour «VW T6.1 California Ocean» und gehören neben dem Übergabeprotokoll zum Mietvertrag. Das Fahrzeug ist Eigentum von Reisekultour c/o Beatrix Meinhardt & Elias Vogel, Klosterstrasse 12, 6003 Luzern. 

Anzahlung / Reservierung / Kaution 
Alle angegebenen Preise verstehen sich in Schweizer Franken, inkl. MwSt. Zur Reservierung des Mietfahrzeuges wird eine Anzahlung von CHF 500.– per Kontoüberweisung fällig. Das Mietfahrzeug gilt erst nach eingegangener Anzahlung als reserviert. Die gesamten Mietkosten sowie eine Kaution in Höhe von CHF 1’000.– sind bis spätestens 30 Tage vor Mietbeginn zu überweisen. Diese ist nicht Bestandteil der Miete und wird bei rechtzeitiger, unbeschädigter, kompletter Rückgabe des Mietobjektes per Kontoüberweisung zurückerstattet. Allfällige Schäden oder Zusatzkosten (Mehrkilometer, Reinigung, etc.) werden von der Kaution abgezogen. Bei Unfällen oder grösseren Schäden wird die Kaution erst nach vollständiger Klärung des Falles zurückerstattet.

Mietdauer / Mietpreise 
Die Mindestmietdauer beträgt 1 Woche, wenn nicht vom Angebot des Reisekultour Spezial Gebrauch gemacht wird. Die Höhe des Mietpreises richtet sich nach der jeweils gültigen Preisliste auf unserer Homepage, bzw. nach den Vereinbarungen im Mietvertrag. Auf eine Übergabepauschale wird verzichtet. Mehrkilometer kosten den Mieter CHF 0.60 pro Kilometer.

Übergabe und Rücknahme des Fahrzeugs
Die Übergabe und Rückgabe des Fahrzeuges beginnt am Übergabestandort des Vermieters. Bei der Übergabe des Fahrzeugs hat der Mieter seinen Personalausweis oder Reisepass und eine im Inland gültige Fahrerlaubnis vorzuweisen. Bei der Übernahme wird der Mieter mit dem Fahrzeug und der Bedienung vertraut gemacht. Sowohl bei der Übergabe als auch bei der Rückgabe wird ein Übergabeprotokoll erstellt, in dem der vertragsgemässe Zustand des Fahrzeuges festgehalten und vom Mieter und Vermieter unterzeichnet wird. 

Fahrzeugübergabe: Freitagnachmittag ab 15:00 Uhr oder nach Vereinbarung. 

Fahrzeugrückgabe: Freitagvormittag bis 11:00 Uhr oder nach Vereinbarung.

Eine verspätete Rückgabe ist dem Vermieter unverzüglich telefonisch mitzuteilen. Die Verspätung wird dem Mieter mit CHF 50.– pro Stunde, ab 3 Stunden mit der Tagespauschale von CHF 250.– verrechnet. Der Mieter hat bei einer Verspätung zudem den allfälligen weiteren Schaden zu ersetzen. Eine vorzeitige Fahrzeugrückgabe oder das Nichterreichen der im Vertrag vereinbarten Gesamtkilometer, berechtigt zu keiner Mietreduktion. Das Mietfahrzeug ist jeweils vollgetankt (DIESEL!) zu übergeben. Ein Nachtanken wird dem Mieter neben einer zusätzlichen Aufwandsentschädigung in der Höhe von CHF  50.– in Rechnung gestellt. Die Benutzung der Gasflasche ist inklusive. Diese kann leer zurückgegeben werden. Volle Gasflaschen werden zurückerstattet, angebrauchte Flaschen dagegen nicht. Der Frischwassertank ist vor der Abgabe durch den Mieter zu entleeren. Ebenfalls ist die Innenreinigung des Fahrzeugs vom Mieter durchzuführen. Bei einer notwendigen Nachreinigung verrechnet der Vermieter den entstandenen Aufwand mit CHF 80.– pro Stunde. Die Aussenreinigung des Fahrzeuges übernimmt der Vermieter. 

Für den Fall, dass das Fahrzeug infolge Unfalls des Vormieters oder anderer nicht vom Vermieter verschuldeten Ursachen (Defekt, Diebstahl, etc.) ausfällt, bemüht sich dieser um ein Ersatzfahrzeug. Sollte kein gleichwertiges Ersatzfahrzeug gefunden werden, wird dem Mieter die geleistete Zahlung vollumfänglich zurückerstattet. Weitere Forderungen können vom Mieter nicht geltend gemacht werden. Der Vermieter kann auch für Schäden, die dem Mieter oder Dritten infolge einer Panne oder eines Unfalls, oder im Zusammenhang mit dem Betrieb des gemieteten Fahrzeuges entstehen, nicht haftbar gemacht werden. 

Rücktrittsbestimmungen
Bei Rücktritt vom Vertrag durch den Mieter vor vereinbartem Mietbeginn sind folgende Anteile des Gesamtpreises zu bezahlen:

  • 30 % des Mietpreises bis 60 Tage vor Mietbeginn 
  • 60 % des Mietpreises bis 59 Tage und 31 Tage vor Mietbeginn 
  • 100% des Mietpreises bis 30 Tage vor Mietbeginn 

Dies trifft für verschuldete oder unverschuldete Nichtabholung zu. Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird empfohlen. 

Fahrzeuglenker / Beifahrer 
Alle Fahrzeuglenker und die Anzahl der Beifahrer des Mietfahrzeuges sind dem Vermieter vor Mietbeginn bekannt zu geben. Die Fahrzeuglenker müssen mindestens 25 Jahre alt und seit 24 Monaten im Besitz eines gültigen Führerscheins der Kategorie B bis 3,5t Gesamtgewicht sein. Es dürfen nicht mehr Personen im Fahrzeug mitgeführt werden, als im Fahrzeugausweis erlaubt sind. 

Sorgfaltspflicht / GPS-Tracker
Der Mieter verpflichtet sich, dass ihm anvertraute Fahrzeug während der Mietdauer mit grösster Sorgfalt zu benutzen und für den vorschriftsgemässen Unterhalt zu sorgen. Der Öl- und Wasserstand, sowie der Reifendruck sind alle 1’000 km zu prüfen. Verbrauchsmaterialien, wie z.B. Motorenöl oder Scheibenwischwasser, während der Mietdauer gehen zu Lasten des Mieters. Für Schäden, die durch mangelhaften Unterhalt oder unsachgemässe Behandlung durch den Mieter entstehen, haftet dieser. So darf insbesondere die Markise bei starkem Wind und / oder Regen nicht benutzt werden und muss stets fest verankert werden. 

Zugunsten der Sicherheit unserer Mieter ist unser Bulli Reisekultour «VW T6.1 California Ocean» mit einem GPS-Tracker ausgestattet, auf welchen der Vermieter, bspw. bei Pannen und Unfällen, zurückgreifen kann.

Reparaturen / Pannen
Innerhalb der Mietdauer notwendige Reparaturen sind umgehend dem Vermieter zu melden (Telefon oder Email). Der Vermieter entscheidet, wie und wo das Fahrzeug repariert wird. Ohne das Einverständnis des Vermieters werden keine Reparaturkosten zurückerstattet. Der Vermieter behält sich vor, Reparaturen bei der offiziellen VW Vertretung seiner Wahl durchführen zu lassen. Das Fahrzeug ist über die Axa Versicherung im Falle einer Panne europaweit versichert. Als Panne gilt jedes plötzliche und unvorhergesehene Versagen des Fahrzeugs, welches eine Weiterfahrt verunmöglicht oder gesetzlich nicht zulässt. Der Panne gleichgestellt werden: Reifendefekt, Benzinmangel oder entladene Batterie. Nicht versichert sind der Ausfall von technischen Geräten wie Klimaanlage, Standheizung, Kühlschrank, etc., welche die Weiterfahrt nicht verunmöglichen. Dringend nötige Reparaturen sind im Vorfeld mit dem Vermieter abzusprechen und durch die offizielle VW Vertretung ausführen zu lassen. Reparaturkosten werden nur gegen Vorlegung einer detaillierten Originalrechnung, lautend auf Reisekultour, an den Mieter zurückerstattet.

Unfall / Einbruch / Diebstahl 
Jeder Unfall, Einbruch oder Diebstahl ist umgehend der örtlichen Polizeistation und dem Vermieter zu melden. Bei einem Unfall ist der sich im Fahrzeug befindende Unfallrapport vollständig auszufüllen und durch die Beteiligten zu unterzeichnen. Ein europäisches Unfallprotokoll wird mitgeliefert. Die Situation ist mit Skizzen, Fotos und Adressen allfälliger Zeugen festzuhalten. Dem Vermieter sind die notwendigen Unterlagen umgehend zukommen zu lassen, so dass er seiner Anzeigepflicht gegenüber der Versicherung nachkommen kann. Es dürfen keine Schuldzugeständnisse auf den Namen des Vermieters gemacht werden. 

Gebühren / Verkehrsbussen 
Die Kosten für Treibstoff, Strassengebühren, Autobahn, Tunnel und Fährverbindungen, sowie sonstige Strassengebühren gehen zu Lasten des Mieters. Die Vignette für die Schweizer Autobahnen wird vom Vermieter zur Verfügung gestellt. Alle Arten von Verkehrsüberschreitungen, wie z.B. Bussen für Geschwindigkeitsübertretungen oder Parkbussen, werden direkt an den Mieter weitergeleitet und diesem in Rechnung gestellt. 

Verbote 
Das Fahrzeug ist ein Nicht-Raucher Fahrzeug. Es gilt striktes Rauchverbot im Fahrzeug. Das Mitführen von Tieren ist nur mit der Bewilligung des Vermieters gestattet. Die Weitervermietung an Dritte sowie Fahrten ausserhalb der EU-Länder, sowie in Krisen- und Kriegsgebiete sind verboten. 

Die Benutzung des Mietfahrzeugs ist zudem in folgenden Fällen untersagt: 

  • für Personen, die unter Alkohol-, Medikamenten- oder Drogeneinfluss, beziehungsweise einem anderen, die Reaktionsfähigkeit beeinträchtigenden Zustand (z.B. Übermüdung oder Erkrankung) stehen 
  • für Lern- und Geländefahrten, sowie Teilnahme an Rennen und Motorsportveranstaltungen 
  • für entgeltliche und/oder gewerbliche Personen oder Warentransporte aller Art (bspw. Umzug)
  • auf Festivals ohne vorhergehende Bewilligung vom Vermieter
  • wenn es sich nicht im betriebsbereiten und den Verkehrsvorschriften entsprechendem Zustand befindet. 

Zuwiderhandlungen des Mieters werden mit einer Strafzahlung von CHF 500.– gebüsst.- Zusätzliche Schadensersatzansprüche behält sich der Vermieter ausdrücklich vor. 

Haftung / Versicherungsschutz 
Der Mieter erklärt durch seine Unterschrift auf dem Übergabeprotokoll, dass das Fahrzeug beim Mietantritt von ihm geprüft und in Ordnung befunden wurde. Er haftet für alle Schäden, die während der Dauer der Miete oder später – aber verursacht durch die Miete – eingetreten sind. Auch versteckte Mängel bleiben nach der Übergabe an den Vermieter vorbehalten. Selbstverschuldete Schäden am Innenausbau oder am Inventar unseres Bulli Reisekultour «VW T6.1 California Ocean», gehen in jedem Fall zu Lasten des Mieters. Ausgenommen sind Defekte, welche auf normale Abnützung oder Materialfehler zurückzuführen sind.

Das Mietfahrzeug ist vollkasko- und haftpflichtversichert. Der Selbstbehalt pro Schadensfall beträgt bei der Vollkaskoversicherung CHF 500.– und bei der Haftpflichtversicherung CHF 500.–. Dieser ist je nach Schadensfall neben der zu erwartenden Prämienhochstufung vom Mieter zu zahlen. Ebenso hat der Mieter die von der Versicherungsgesellschaft abgelehnten Schäden (bspw. Schäden durch Missachtung der Durchfahrtshöhe, Schäden am zusätzlich gemieteten Zubehör, Schäden durch falsche Treibstofffüllung) zu zahlen. 


Mit der Vertragsunterzeichnung erklärt der Mieter, die Allgemeinen Mietbedingungen gelesen und verstanden zu haben und ist mit den darin genannten Bestimmungen einverstanden. Der Gerichtsstand ist der Wohnort des Vermieters. 


Reisekultour

Beatrix Meinhardt & Elias Vogel
Inhaber

Hier geht es zur Mietanfrage